Zur Beachtung: Wir verwenden auf unserer Seite Cookies.

Wenn Sie mit der Benutzung von Cookies nicht einverstanden sind, beenden Sie die Arbeit mit der Website.

Einverstanden

Festliche Veranstaltung zum Mauerfall am 9. November 1989

23 Jahre ist nun der Fall der Mauer her - und damit die DDR endgültig Geschichte. Eine Geschichte, die es in Einzelschicksalen in sich hat.

 

MauerfallDie Hamburger Journalistin Ruth Hoffman hat gerade in dieser Richtung recherchiert und speziell zum Thema "Stasi-Kinder" ein Buch herausgebracht.

Zu einem dieser Einzelschicksale las sie aus ihrem Buch und machte an diesem Beispiel deutlich, wie tief die seelischen Wunden noch heute bei den Betroffenen sind.

Ein ganz besonderes Schicksal erlitt jedoch Thomas Raufeisen, der als 16-Jähriger Hannoveraner Junge erklärt bekam, dass sein Vater ein DDR-Spion im Wester war und wegen der Aufdeckgefahr innerhalb weniger Stunden die BRD verlassen musste.

Thomas Raufeisen las aus seinem Buch "Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei"  und erzählte, unterstützt durch einige Fotos, wie es ihm erging, welche Situationen er durchleben musste und wie er als Jugendlicher diese Zeit in der DDR erlebte.

Einleitend sprach Herr Stern einige Worte zum Jahrestag des Mauerfalls.

Musikalisch umrahmt wurde die Lesung/Veranstaltung für die 10. und 11. Klassen von Hannah Hauser und Paula Dietsch. Der Schulverein bedankte sich bei den beiden Musikerinnen für ihre, nicht nur heutige, Darbietung mit jeweils eiem Büchergutschein der Elbe-Buchhandlung.

Mauerfall Mauerfall Mauerfall Mauerfall

Fotos: D. Arlt

Website durchsuchen

Ein Archivbild

200706297.jpg

Amazon-Smile

Bildungsspender